Marions dritter Hund: Azawakh Hündin

Kel Simoon Emecheta

Bild: 6 Monate 

Vater: Amastan Kel Air

Mutter: Kel Simoon Cinnamon

Züchter: Debby Kidwell/Ronda Mann USA 

geboren 30.09.1996

 Bild:4 Jahre

Da ich unbedingt Nachkommen von Tamakarrat haben wollte und auch Zuchtambitionen hegte, suchte ich eine Hündin.

Da ich bestimmte Vorstellungen bezüglich der Eltern hatte, wurde ich in Amerika fündig. Die Bilder die über den Teich kamen begeisterten mich und so habe ich entschieden, diese kleine Lady soll es werden.

Die Zwingerbegründerin der Kel Tamacheta's.

Mit Debby Kidwell wurde ich schnell einig und so kam Emecheta im alter von 8 Wochen aus Amerika angeflogen.

Sie hat das alles super verkraftet, hat sich sofort noch im Flughafen an mich gebunden und lebte von da an mit uns im Schwabenland. Meinen Ex-Mann wollte sie lange Zeit nicht akzeptieren, aber das kannte ich ja schon von Tamakarrat.

 Bild: 8 Monate

Emecheta kam, sah und siegte. Die Rüden waren ganz angetan von ihr und sie durfte sich viele Dinge herausnehmen. So war ihr Lieblingsplatz immer auf Azol und Tamakarrat, wenn diese auf dem Sofa lagen. Es dauerte nicht lange und die Jungs tantzten nach ihrer Pfeife.

Die kleine Hundedame ist durchsetzungsstark und mit sehr viel intelligenz gesegnet worden und so hat sie sich einige Sachen selber beigebracht. Nicht immer zu unserer Freude.

Türen, Schubladen oder Eimer öffnen, oder alles Freßbare finden und klauen(selbst Salat ist nichts ungenießbares für sie) oder sich in die Decke einwickeln sind die leichtesten Übungen für sie. Auch heute noch erstaunt sie einen mit ihren Einfällen.

  Was soll das? Bild: 10 Jahre

Emecheta ist mit einem sehr wiedersprüchlichem Wesen ausgestattet. Sie ist auf der einen Seite: mit Fremden Menschen, nervös, ängstlich, extrem darauf bedacht dass niemand sie berührt, eine nicht so schnell abschaltbare Alarmanlage, nur auf ihren Vorteil bedacht, da ist sie manchmal sehr anstrengend, kann es nicht leiden wenn mann mal dasteht und tratscht, da gibt sie immer ihren Senf dazu, alla quitsch, jungs, jammer, quitsch...

 Das soll ein Hipp-Hopper sein?!

In der Familie ist die ganz andere Seite von ihr zu sehen: da ist sie eine liebe Schmuserin die oft den Körperkontakt sucht, anhängliches Seelchen, folgsam und immer bereit mir zu vertrauen. So musste sie schon das eine oder andere mal genäht werden, was wir nur mit örtlicher Beteubung, Emechetas Kopf in meinem Arm überstanden haben. Dieses bedingungslose Vertrauen kannte ich von den Rüden gar nicht. Sie ist seelig wenn man sich mit ihr beschäftigt und sie macht meist mit freuden alles mit. Selbst als Manuels Kinder zu uns gezogen sind, hatte sie gar kein Problem damit. Da macht sie die tollsten Sachen mit, obwohl sie den Kindern auch paroli bietet wenns zu viel wird. Emecheta ist mit ihren gerade 10 Jahren, mittlerweile ein richtiger Clown und so fit das sie jeden Abend ihre Spielanfälle hat und sie mit mir und Manuel oder den Kindern auslebt. Da kann sie toben und am Spielzeug zerren, immer ohne böse zu sein, sie passt in der Regel auf das sie einen nicht aus versehen verletzt. Es ist eine wahre Freude sie im Haus zu haben. Das alles und noch viel mehr ist unsere Emecheta

Das geht bestimmt vorbei!!! 

Unsere Emecheta ist eine sehr schöne Hündin und konnte dadurch recht schnell den Titel Deutscher Schönheits Champion im DWZRV erringen. Nur hatte ich dann keine Ambitionen in die Richtung mehr.

 Bild: 8 Jahre

Dieses Persönchen hat aber nicht nur Schönheit mitbekommen sondern auch Sportgeist und ein paar schnelle Beine.(Vielleicht hat auch das toben mit unseren Whippets dazu beigetragen?)  Dadurch konnte sie einige Rennen für sich verbuchen und auch oft den Tagestitel Schönheit und Leistung mit nach Hause nehmen.

Die Titel ihrer Rennkariere waren 1998 Landes Rennsieger Baden-Würtemberg

und 1999 die Krönung FCI Weltmeister

Im Coursing wechselte sie ihre Erfolge meist mit Azol ab. Sie errang die Leistungsurkunde und wurde Schönheit und Leistung gekört.

Selbst beim Agillity machte sie eine gute Figur.

Bedingt durch Familiäre Veränderungen haben wir unsere aktive Zeit beenden müssen. Auch die Zuchtambitionen habe ich aufgegeben und entschieden, dass Emecheta nie Nachkommen haben wird.

Nach 10 Jahren zusammenleben mit dieser Azawakh-Dame können wir nur sagen: Sie begeistert immer noch. Stellt uns oft vor die Frage wie und was macht sie da nur? Das Leben wäre so langweilig ohne dich, so trist, denn sie kann so angenehm sein, so lieb und so anhänglich und wir genieße fast jeden Tag der uns vergönnt ist.

Emma bleib noch recht lang bei uns und vor allem, bleib wie du bist denn sonst wärst du nicht das was du bist: Unsere Emchet